HanseOrga
EIN GANZHEITLICHER ANSATZ FÜR IHRE FINANZPROZESSE.
PERFEKTION IM DETAIL.

Der Nutzen von Produktupdates

In einem Gespräch mit Herrn Josef Rechenauer, Leiter Produktmanagement bei der Hanse Orga Group, sind wir der Frage nachgegangen, warum es sich für Kunden grundsätzlich lohnt, Produktupdates durchzuführen. Lesen Sie hier das Interview, um mehr darüber zu erfahren: 

Warum gibt es überhaupt Produktupdates?

Josef Rechenauer: Zuerst einmal möchte ich hier zwischen neuen Patches und neuen Releases unterscheiden. Das primäre Ziel der Patches ist die Stabilisierung unserer Software. Trotz umfangreicher Tests können wir nicht garantieren, dass unsere Software immer zu 100 % fehlerfrei läuft. Evtl. auftretende Probleme werden deshalb in den bereitgestellten Patches zeitnah behoben. Darüber hinaus nutzen wir Patches auch für Änderungen bzw. Erweiterungen, die keine zeitliche Aufschiebung zulassen. Das primäre Ziel der Releases dagegen ist die funktionale Erweiterung unserer Software. Dies können Kundenanforderungen, eigene innovative Ideen oder aber auch gesetzliche Anforderungen sein.

Wie oft gibt es Produktupdates?

Rechenauer: Auch hier müssen wir zwischen Patches und Releases unterscheiden. Patches gibt es je nach „Bedarf“, so dass es hierfür keine festen Termine gibt. Releases gibt es für jedes Produkt einmal im Jahr. Die Auslieferung der neuen Releases wird dieses Jahr erstmalig und zukünftig immer für alle Produkte zeitgleich erfolgen. Damit gehen wir einerseits auf Kundenwünsche ein und andererseits unterstützen wir damit den Aufbau unserer Software als eine FinanceSuite, die aus verschiedenen Modulen besteht, die untereinander immer stärker verzahnt sind. Diese Aspekte sind insbesondere für unsere Kunden, die mehr als ein Produkt einsetzen, von hoher Bedeutung.

Verliert die Hanse Orga mit festen Update-Terminen nicht die nötige Flexibilität?

Rechenauer: Mit unserer Bereitschaft, neben der reinen Fehlerbehebung auch Änderungen bzw. Erweiterungen in Patches umzusetzen, stellen wir sicher, dass die notwendige und vom Kunden erwartete Flexibilität nicht verloren geht. Solche Änderungen bzw. Erweiterungen werden wir natürlich dann vornehmen, wenn eine zeitliche Verschiebung in das nächste Release nicht akzeptabel ist.

Was muss ich tun, um ein Produktupdate zu erhalten?

Rechenauer: Um die regelmäßigen Produktupdates nutzen zu können, ist ein bestehender Wartungsvertrag nötig. Ist dieser vorhanden, müssen Sie sich lediglich an Ihren zuständigen Account Manager wenden, der die notwendigen, weiteren Schritte einleiten wird, so dass Ihnen dann kurzfristig das Update zur Verfügung steht. Wir empfehlen unseren Kunden, das Consulting der Hanse Orga Group bei der Durchführung einzubinden. Mit dieser Einbindung wird ein reibungsloses Update sichergestellt.

Muss ich die Produktupdates umsetzen?

Rechenauer: Sie müssen keine Produktupdates umsetzen, wir empfehlen allerdings allen unseren Kunden, diese regelmäßig durchzuführen.

Warum ist es überhaupt sinnvoll, Updates durchzuführen?

Rechenauer: Zuerst einmal können Sie nur mit den Produktupdates alle neuen Funktionalitäten nutzen. Ich bin davon überzeugt, dass sich alleine aufgrund der funktionalen Weiterentwicklung der Produkte ein regelmäßiges Update für unsere Kunden lohnt. Daneben erhöht ein regelmäßiges Update die Stabilität der eingesetzten Software. Zu guter Letzt sichert der Kunde mit den Updates seine Wartungsansprüche. Ohne Updates könnte es zu einem erheblichen Schaden auf Seiten unserer Kunden kommen.

An wen kann sich unser Kunde wenden, wenn er noch weitere Fragen zu diesem Thema hat?

Rechenauer: Erster Ansprechpartner für solche Themen ist der Account Manager. Unsere Account Manager werden dann ggf. weitere Kollegen aus dem Bereich Consulting und/oder Produktmanagement hinzuziehen.