HanseOrga
IHR EXPERTE FÜR INNOVATIVE FINANZSOFTWARE IN SAP.
PERFEKTION IM DETAIL.

XML in der Schweiz: Migration bis 2018!


Bis Mitte 2018 müssen Unternehmen in der Schweiz ihre Zahlungsformate auf den XML Standard umstellen. Wer noch nicht mit der Migration begonnen hat, der sollte schnellstens handeln.

Denn die Erfahrungen mit der SEPA-Umstellung in Europa vor einigen Jahren haben gezeigt, dass so ein wichtiges Projekt Zeit braucht. Mit dem XML Standard können Unternehmen künftig von einheitlichen Zahlungsformaten profitieren und zudem von einer vereinfachten Einbindung beispielsweise in eine internationale Payment Factory.

Wenn Sie als Kunde bereits unsere Lösung FS² Payments mit der optionalen Zahlungsoptimierungsfunktion nutzen, dann haben Sie für die Umstellung auf den ISO 20022 XML-Standard bereits eine gute Grundlage, um die rechtlichen Anforderungen in der Schweiz schnell zu erfüllen. Denn mit der Zahlungsoptimierung können Sie Zahlträger, die beispielsweise in einem Format wie DTACH erstellt wurde, in das System geben. Dort wird das Format nach Ihren Regeln umgewandelt, bei Bedarf angereichert und am Ende als XML-Format ausgegeben und an Ihre Bank gesandt. Für die Übermittlung an die Bank können Sie das EBICS Protokoll verwenden, das in FS² Payment integriert ist und so einen zukunftsfähigen Zahlungsverkehr unterstützt.

Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema, unter anderem in Form von einer aktuellen Webinaraufzeichnung und eines Whitepapers. 

In jedem Fall ist es wichtig, die unterschiedlichen Anforderungen bei der Migration zu beleuchten und die Zahlungsoptimierung entsprechend anzupassen. Wir unterstützen Sie dabei gern. Auch insgesamt beraten und unterstützen wir Sie beim Migrationsprozess. 

Bereiten Sie sich also jetzt vor, damit Sie bis Mitte 2018 Ihre Umstellung abgeschlossen haben!